eAnatomi

Gehirnmodelle

Unser Angebot an Gehirnmodellen ist groß und umfasst Modelle mit vielen verschiedenen Eigenschaften. Ein Gehirnmodell wird auch als plastisches Gehirn bezeichnet und zeigt grundsätzlich das Großhirn, das Kleinhirn und den Truncus encephali mit den Hirnnerven.


Die Gehirnmodelle können in verschiedene Anzahlen von Teilen geteilt werden - von 2 bis 15. Daher unterscheiden sie sich im Bezug auf die sichtbaren Strukturen. Die Unterschiede liegen auch darin, wie die Teile zusammengehalten werden (über Nylonstifte, Metallstäbe oder Magnete). Darüber hinaus bestehen sie aus verschiedenen Materialtypen (von flexiblem und fast weichem Material bis zu extrem hartem).


Einige Modelle zeigen auch farbige Strukturen. Einige zeigen Farben in bestimmten Bereichen der Hirnlappen (Großhirn), während andere interne Strukturen in Farben zeigen. Viele unserer Kunden fragen nach dem limbischen System im Zusammenhang mit einem Kauf von Gehirnmodellen - insbesondere des Hippocampus und der Amygdala. Daher wird dies in allen Produktbeschreibungen des Sortiments erwähnt. Das Sortiment umfasst auch ein Modell des Rückenmarks, das manche als Nervensystemmodell oder Nervenmodell bezeichnen. Es zeigt einen Spinalnerv (mit Wurzeln), einen Querschnitt des Rückenmarks und der Meningen (Dura mater spinalis, Arachnoidea mater spinalis und Pia mater spinalis), die alle Teil des Nervensystems sind.


Klinisch kann das plastische Gehirn verwendet werden, um viele verschiedene Läsionen und Störungen zu verstehen. Vom Schlaganfall bis zum Hydrozephalus, Epilepsie und vielem mehr.

Kostenloser Versand
14 Tage Rücktrittsrecht
Schnelle Lieferung
Kontakt